Neujahrslobpreis

Das Lobpreisteam der Kirchengemeinden Einhausen und Schwanheim sowie der Katholischen Kirchengemeinde Fehlheim, hatten am 16. Januar 2013 zum ersten gemeinsamen Neujahrslobpreis in die Kirche nach Schwanheim eingeladen.

Zusammen das neue Jahr mit Liedern und Gebeten begrüßen, eine Atempause einlegen und den Alltag kurz ausblenden, Ruhe finden und sich einfach Gott widmen mit ganzer Seele, das war die Idee die hinter dieser Einladung stand. Gemeinschaft erleben und das nicht nur mit den Menschen mit denen man immer zusammen ist, sondern noch mit vielen anderen die diese Art des Gottesdienstes schätzen oder kennenlernen möchten .

Viele folgten dieser Einladung und das obwohl es schneite und nicht zum ausgehen einlud. Aber die Kirche füllte sich mit Menschen verschiedenen Alters. Die jüngsten waren Konfirmanden aus Einhausen und Schwanheim.

Das Wetter konnte die Stimmung nicht beeinträchtigen. Nach der Begrüßung ging es dann auch schon mit dem ersten Lied los.  „Vater wir sind hier, kommen wie wir sind“ sang die Lobpreisgemeinde begeistert. Begleitet wurden die Lieder von Thomas Hoffmann und Margrit Hechler auf der Gitarre und von Henry Spielhof auf der Cachon. Eine Cachon (oder auch Cajon) ist ein aus Peru stammendes perkussives Musikinstrument (Kistentrommel). Es hat einen trommelähnlichen Klang und wird mit den Händen gespielt.

Nach vier weiteren Liedern las Rico Klos einen Text  über die Vielfalt des Glaubens und der Glaubensgemeinschaften vor. Ein Text der sicher viele zum Nachdenken angeregt hat. Anschließend wurde wieder gesungen, gebetet und wieder gesungen.

Mit einem Segen und einem Segenslied endete der erste Neujahrslobpreis. Es wird in Zukunft sicher noch weitere Gottesdienste dieser oder ähnlicher Art geben. Das Lobpreisteam wird rechtzeitig darüber informieren wenn es einen weiteren Gottesdienst in dieser Zusammensetzung geben wird. Mit den besten Wünschen und diesem Versprechen verabschiedete sich das Team von den Gottesdienstbesuchern und freut sich schon auf das nächste Mal.