JuLeiCa

 

Jugendliche aus dem Ried und von der Bergstraße erwerben „JuLeiCa“

Die Evangelischen Dekanate Bergstrasse und Ried haben gemeinsam ein großes Seminar zum Erwerb der Jugendleiterkarte (JuLeiCa) auf der Burg Steinegg bei Pforzheim veranstaltet. Das Team um die Dekanats-Jugendreferenten Jörg Lingenberg, Bruno Ehret mit ihrer Kollegin Ulrike Schwahn und dem Gemeindepädagoge Arik Janssen sowie der Kirchenvorsteherin Margit Hechler aus Schwanheim bildeten Jugendliche aus über zehn Gemeinden zu ehrenamtlichen Mitarbeitern für die Jugendarbeit aus.

http://www.ried-evangelisch.de/fileadmin/user_upload/clechelt/artikel/2013/jugend/Gruppenfoto_JuLeiCa_2013_800.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Neben den Seminarteilen für die JuLeiCa-Bausteine ( Jugendleiter-Profilen, die Organisation von Jugendangeboten, Gruppenprozesse, Entwicklungspsychologie oder Aufsichtspflicht und Haftung) standen praxisbezogene Einheiten für den Dekanatskonfirmandentag am 14.September in der Geschwister-Scholl-Schule in Bensheim auf dem Programm.

In seinem Eröffnungsgottesdienst arbeitete Jörg Lingenberg mit dem Team das Thema „Opfer sein“ aus christlicher Sicht und am Beispiel Jesu auf, das ja auch unmittelbar in Bezug steht zur Jugendarbeit. Lingenberg erinnerte in einem Nachruf an den im Februar plötzlich verstorbenen Jugendpfarrer Thomas Hoffmann, der das Konzept der Mitarbeiterschulung ursprünglich mit ausgearbeitet hatte und der für die Jugendlichen ein wichtiger seelsorgerischer Begleiter war.
Positive Gruppendynamik

Jessica Eckhardt, Jugendleiterin aus Schwanheim, gestaltete das Rahmenprogramm. Eine Aktion dabei war ein „Stadtspiel“, für das Teilnehmergruppen mit einem Apfel ausgestattet wurden, den sie im nahegelegenen Pforzheim eintauschen sollten. Am Abend wurden die Erfahrungen aus den „Tauschgeschäften“ und die überraschenden Tauschobjekte zusammengetragen.

Für eine reibungslose und ausgewogene Verpflegung sorgte Marion Klumpp, Mitarbeiterin beim Diakonischen Werk in Rimbach. Zur Hand gingen ihr dabei Hannah Eckhardt und Oliver Guthier vom Vorstand der Evangelischen Jugend im Dekanat Bergstraße. Die nächste Mitarbeiterschulung wird im nächsten Jahr wiederum in den Osterferien stattfinden. Wer sich für das Ausbildungsangebot der Evangelischen Dekanate Bergstrasse und Ried interessiert, kann sich mit der Evangelischen Dekanatsjugend in Heppenheim (06252/6733-51 oder -47) in Verbindung setzen. (Text: Margrit Hechler)