Familiengottesdienst und Frühschoppen „in der Kersch“ in Schwanheim

Der vergangene Sonntag ( 13.07.2014) war ein ganz besonderer Tag für die evangelische Kirchengemeinde Schwanheim.

Pfarrer Hans-Joachim Greifenstein durfte sich über ein geradezu „weihnachtlich volles“ Gotteshaus freuen. Unter den beeindruckenden Klängen des Katholischen Kirchenmusikvereins Fehlheim zog er zusammen mit den Kindern und Erzieherinnen des Evangelischen Kindergartens zu Beginn des Familiengottesdienstes in die Kirche ein. Der aus Trockenblumen selbstgebastelte Kopfschmuck der Kinder sorgte für das erste Lächeln auf den Gesichtern, das an diesem Vormittag bei Vielen gar nicht mehr verschwinden wollte.

Einzug Kindergartenkinder 1

Die Kinder trugen Lieder vor und die Verabschiedung und Segnung der sieben Vorschulkinder aus ihrer Kindergartenzeit wurde in liebevoller und anrührender Weise vollzogen, so dass bei einigen Eltern und Großeltern auch ein paar Tränen kullerten. Im Gottesdienst wurde aber auch immer wieder gelacht und die Lieder der Kinder, der stimmungsvolle Sologesang von Bianca Ritzert und ein Anspiel der Konfirmanden wurden mit Beifall bedacht. Geklatscht wurde auch als der Pfarrer die Besucherinnen und Besucher der evangelischen Kirchengemeinden Langstadt und Schlierbach, die auf ihrer Gemeindefahrt in die Pfalz in Schwanheim zum Gottesdienst Station gemacht hatten als Gäste herzlich begrüßte.

Unter dem Jesajawort „All eure Wege will ich eben machen“ führte Greifenstein aus, dass Gott Ausgrenzungen aufhebt, die Menschen immer wieder einführen, um Macht und Herrschaft über andere ausüben zu können. In diesem Zusammenhang warb er bei der Gemeinde um Unterstützung für das Bauprojekt „Barrierefreier Zugang zur Kirche“: „Wir sehen darin auch ein Zeichen des Respekts gegenüber unseren Älteren, bei denen die Mobilität manchmal eingeschränkt ist. Wir wollen ihnen damit zeigen: ihr gehört zu uns.“

 

Besucher

Der geplante anschließende „Frühschoppen rund um die Kersch“ musste – der Wetternot gehorchend – ausnahmsweise in der Kirche abgehalten werden, was auf ein durchweg positives Echo stieß: „Jetzt bin ich schon so alt, aber heute trinke ich zum ersten Mal ein Bier in der Kirche“, freute sich Philipp Eberlein (86) und drückte damit aus, was viele andere auch empfanden.

 

 

KMV FehlheimDie Kirchenmusik spielte nach dem Gottesdienst noch Schlager und Marschmusik und rundete mit einem voller Vorfreude auf das WM-Finale optimistisch gespielten „Football is coming home“ eine sehr gelungene und viel beklatschte Darbietung an diesem Vormittag ab.

Grundsteinlegung 1Architekt Lothar Mundt gab vor zahlreichen Interessierten noch Erläuterungen zum geplanten Bauvorhaben und Pfarrer Hans-Joachim Greifenstein vollzog eine symbolische Grundsteinlegung. „Bis zum Advent soll es geschafft sein“, versprach er der Versammlung. Der finanzielle Ertrag des Tages macht Hoffnung, dass dies Ziel zu erreichen ist: aus Kollekte, Kuchen- und Getränkeverkauf kamen über 1.000,- € zusammen.

Besonders den Mitgliedern des Evangelischen Kirchenvorstandes und seinen ehrenamtlichen und angeheirateten Unterstützern gebührt ein großes Lob für die Planung und tatkräftige Durchführung des Frühschoppens. „Es war ein ungewöhnlich schöner Vormittag“, resümierte die etwas müde aber auch sehr zufriedene Sylke Galler vom Fundraisingausschuss des Kirchenvorstandes und sprach damit vielen aus der Seele. 

f.d.R.: Hans-Joachim Greifenstein, Pfarrer