Neuer Kirchenvorstand nimmt seine Arbeit auf

In der evangelischen Kirchengemeinde Schwanheim wurde im Juni, wie in der gesamten Landeskirche, ein neuer Kirchenvorstand gewählt, dessen Amtszeit im September begonnen hat. Nun wurde der alte Kirchenvorstand in einem feierlichen Gottesdienst am Sonntag den 12.09.2021 im Freien auf der Wiese gegenüber dem ehemaligen Forsthaus Schwanheim von Pfarrer Dr. Christian Ferber verabschiedet und die neuen Kirchenvorsteherinnen und Kirchenvorsteher in ihr Amt eingeführt.

Pfarrer Dr. Ferber ließ Revue passieren, was den Kirchenvorstand in den vergangenen sechs Jahren beschäftigt hat. Insbesondere die Pandemie stellte die Kirchenvorsteher/innen vor große Herausforderungen.
Pfarrer Dr. Ferber dankte dem alten Kirchenvorstand für sein Engagement und seine Ideen in den letzten sechs Jahren und ausdrücklich allen Kandidaten dieser Wahl für ihre Bereitschaft, im Leitungsgremium der Kirchengemeinde mitzuarbeiten. Nicht weiter im Kirchenvorstand sein werden Gabriele Mundt und Ulrich Heinecker.

Mit seiner Predigt machte Pfarrer Dr. Ferber dem neuen Kirchenvorstand Mut für die zukünftigen Aufgaben im Leitungsgremium der Kirchengemeinde und führte das Bibelwort aus Lukas 17, 5 auf, in dem Jesus den Glauben mit einem Senfkorn vergleicht. Schon ein Glaube so klein wie ein Senfkorn könnte einen Maulbeerbaum entwurzeln und ins Meer verpflanzen, obwohl seine starken Wurzeln ein solches Unterfangen eigentlich schwierig machen.

von links: Pfarrer Dr. Christian Ferber, Cosima Seitz, Anette Schneider, Tobias Schmöker, Wolfgang Ahlheim, Sonja Ahlheim, Rita Stelzig, Martina Pfeiffer, Angelika Koep