Kirchenvorstand auf Klausur

Gute Zeit im Odenwald

Vom 01.- 03.07.2016  haben die Kirchenvorstände Einhausen und Schwanheim ein gemeinsames Seminar im Hotel „Zehntlinde“ in Güttersbach/Odenwald veranstaltet.

1607050034_2016_07_02_KV_klausur_2[1]

Diese Art der gemeinsame Fortbildung findet alle zwei Jahre statt und war in diesem Jahr besonders wichtig, weil in beiden Gremien zahlreiche neue Mitglieder sind. So wurden unter Anleitung zweier Pädagoginnen aus dem Haus der Kirche in Heppenheim der persönliche Glaubensweg der Mitglieder zum Thema gemacht.

Später schloss sich ein Kurzvortrag über die Geschichte der christlichen Kirchen an, danach wurden verschiedene kirchliche Bekenntnisse und die Lebensordnung der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau im Überblick behandelt. Exemplarisch wurden einige seelsorgerlichen Fälle aus der Praxis der Kirche diskutiert.

Nach der Ordnung der evangelischen Kirche leitet der Kirchenvorstand die Gemeinde nach Schrift und Bekenntnis, ist also so etwas wie die „örtliche Kirchenleitung“. Und je besser diese Leitung informiert, desto besser kann sie ihre Aufgaben erfüllen. Da bei den normalen Kirchenvorstandssitzungen das Jahr über kaum Zeit für derart vertiefte Diskussionen bleibt ist ein solches Seminar ein echter Segen.

In vielen Gesprächen am Rande wurden persönliche Kontakte vertieft Meinungen ausgetauscht und das gute Band zwischen unsere beiden Gemeinden noch fester geknüpft. Nicht zuletzt die Aufregung beim spannenden Fussballspiel Deutschland-Italien im Rahmen der Europameisterschaft in Frankreich hat uns noch mehr zusammen geschweisst.

Eine Teilnehmerin fasste ihre Eindrücke mit den folgenden Worten zusammen: „danke an alle, die dazu beigetragen haben, dass wir eine inspirierende, lehrreiche aber auch entspannte Zeit miteinander verbringen durften. Teil einer Gemeinde/Gemeinschaft zu sein, tut gut.“

Dem ist nichts hinzuzufügen.