Frühschoppengottesdienst

Ein Schöner Tag für die ganze Gemeinde in Schwanheim.

Der Frühschoppengottesdienst war ein voller Erfolg.

Gut angefangen hat es nicht: Samstag Nacht schlug der Blitz in der Schwanheimer Kirche ein und legte die Elektrik des Gotteshauses lahm. Der eilig herbei gerufene Notdienst konnte am frühen Sonntag morgen dafür sorgen, dass wenigstens die Orgel und die Mikrofonanlage in der Kirche funktionsfähig waren, die Glocken dagegen blieben leider stumm. „Bim, bam, bim bam“ skandierten dafür die Kinder des evangelischen Kindergartens mit Pfarrer Hans-Joachim Greifenstein vor dem Einzug in die Kirche zu einem ganz besonderen Gottesdienst für Jung und Alt.

Die Feier war kurzweilig und beschwingt. Zunächst wurden sechs Vorschulkinder gesegnet und damit aus ihrer Kindergartenzeit verabschiedet. Umrahmt wurde die Zeremonie von zwei Liedern der Kindergartenkinder, die von der Gemeinde mit starkem Beifall quittiert wurden. „Wir werden immer größer“ hieß eines der Lieder und brachte die Grundstimmung des Gottesdienstes zum Ausdruck: Die Freude darüber, dass es Wachstum im Leben gibt. Pfarrer Greifenstein griff diesen Gedanken in der Predigt aus und bezog ihn auch auf die Jugendlichen der neuen Konfirmandengruppe, die an diesem Tag sehr herzlich in der Gemeinde begrüßt wurden. Ebenso freundlich war die Stimmung für Karin Hölzel, einer neuen Mitarbeiterin im Erzieherinnen-Team, den neuen Teamerinnen und Teamern in der Konfirmandenarbeit und für Tobias Schmöker aus Schwanheim der feierlich in sein Amt als neuer Kirchenvorsteher eingeführt wurde. „Es geht voran, wir wachsen“ so Greifenstein in seiner Predigt im voll besetzten Gotteshaus. Er verwies auf die spirituelle Energie des Glaubens, die für Wachsen ebenso nötig sei wie Essen und Trinken. Die Kollekte für die Partnergemeinde in Morogoro in Tansania erbrachte über 300,- €, eine vom Kindergarten gestaltete Osterkerze wird in dieser Woche mit weiteren Grüßen in die Partnergemeinde geschickt. Nach dem Gottesdienst spielte die Katholische Kirchenmusik Fehlheim zum Frühschoppen neben der Kirche auf. Bei strahlendem Sonnenschein blieben viele Besucherinnen und Besucher noch eine gute Weile beisammen und wurden von einem Team aus Konfirmanden und Kirchenvorstand bewirtet. In fröhlicher Stimmung verging die Zeit und alle gingen mit einem Lächeln nach Hause. Vom Blitzeinschlag war keine Rede mehr.